Real Time Strategic Change (RTSC)

RTSC (Real Time Strategic Change) ist ein großgruppenbasiertes
Verfahren für schnellen Wandel, das an Motivation, Gemeinschaft
ebenso wie Strategie, Struktur und Prozeß ansetzt
(Jacobs/Mc Keown1999:298).

Das Verfahren RTSC wurde von Kathy Dannemiller und Chuck Tyson, Al Davenport und anderen entwickelt und später mit dem Kollegen Robert Jacobs weiterentwickelt. Ein zentrales Charakteristikum ist, dass RTSC von Unzufriedenheit als Hebel für Veränderung ausgeht
(Dannemiller/James/Tolchinsky 1999:207).

Ausführliche Beschreibung
Schneller Wandel durch RTSC

RTSC-Konferenzen werden überwiegend in Gruppengrößen zwischen 40–600 TN durchgeführt und dauern in der Regel 2-3 Tage. Laut Selbstverständnis führt RTSC von direktiven zu partizipativen Organisationskulturen. Es werden daher grundsätzlich auch Macht- und Autoritätsdynamiken berührt und die Basisannahmen der Organisation
über Macht und Autorität kommen ans Tageslicht. RTSC versteht sich als »Trainingsraum« für innovatives Führungsverständnis, für Partizipations- und Wahlmöglichkeiten. Wie bei anderen Verfahren auch, müssen insbesondere die Führungskräfte angemessen auf die RTSC-Intervention vorbereitet werden, indem ihnen ein Grenzen überschreitendes Leitbild vermittelt wird und der Nutzen einer gemeinsamen Datengrundlage klar wird.
(Dannemiller/James/Tolchinsky 1999:209).

Print Friendly
Print Friendly